Integrale Wegbegleitung

  • Individuelle Einzel- und Paargespräche
  • geeignet für jedermann (auch für Kinder)
  • persönliche Gespräche auch für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch möglich
  • Walk and Talk in der Natur, auch individuelle Örtlichkeit nach deinem Wunsch (an Deinem Wohnort, in meinen Räumlichkeiten)
  • Skype/Zoom und Telefonberatung möglich

60€/ Stunde („Walk&Talk“)*
50€/ Stunde (Vor Ort-Beratung, Telefon/Skype)

*inkl. „Wegzehrung“ (Demeter bzw. Bio-Qualität): 65€/Stunde

Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose und Behinderte erhalten 15% Ermäßigung!

Beratung buchen

„Es gab keine, keine, keine Pflicht für erwachte Menschen, als die eine: sich selber zu suchen, in sich fest zu werden,

den eigenen Weg vorwärts zu tasten, einerlei wohin er führte.“

(Hermann Hesse)

Begib dich auf eine Reise zu Dir selbst mit

TerraPi

– der integralen Wegbegleitung –


Was ist TerraPi?

Mein Konzept ist einfach: Leben ist Bewegung. Draußen, in der Natur bekommst du den Kopf frei, du nimmst Eindrücke des Waldes, der Pflanzen, des NATÜR-lichen Lebens wahr. Du kommst in Deine Natur. In diesem Seins-Zustand kannst du gelöster und lockerer sein, frei sprechen, frei denken, frei fühlen. Ich begleite Dich wieder auf Deinen Weg zu kommen, von dem Du abgekommen bist. Dich (zurück) in Deine Kraft bringen, das ist unser Ziel. TerraPi ist deshalb keine(!) Therapie, sondern vielmehr eine liebevolle Begleitung zum Ganz werden auf der Erde.

Terra = Erde 

Pi = Kreiszahl PI π

Terra bedeutet nichts anderes als Erde und PI dürfte euch vll unter der Kreiszahl Pi π bekannt sein. Lass also den Kreis sich schließen, deinen Lebenskreis auf der Erde und komme in deine Mitte, in deinen Kreis.


Praxis der TerraPi

Ich biete Dir die Möglichkeit, dich in meinen Praxisräumen mit mir auszutauschen, per Zoom, Telefon oder auch bei dir zuhause mit mir in Kommunikation zu gehen,  möchte dich jedoch ermutigen –  sofern es die Möglichkeiten zulassen – die wirkliche Praxis des Lebens kennenzulernen und achtsam WAHR zu nehmen. Meine Praxis der integralen Wegbegleitung ist vorallem die Welt, die Natur, die Wälder, die Wiesen, die Bäche, die Flüsse, die Bäume, die Berge. Ich möchte mich mit Dir auf den Weg machen, um dass du draußen nach innen gehen kannst, um dass du dich im Außen öffnen kannst.


Ablauf bei Buchung Walk & Talk

Sofern du die Praxis in der Natur wählst werden wir uns nach einem Vorgespräch gemeinsam auf den Weg machen und laufen, spazieren, wandern, die Welt erkunden. Ganz im Stil von „walk&talk“ werden wir in lockerer Atmosphäre wunderschöne Plätze erkunden, das Sein im Sein genießen.

Reden – inne halten – still sein – entschleunigen – lauschen – quatschen – lachen – achtsam sein – atmen – bewusst sein – danken – tanken – leben – sein – ganz werden auf Erde. Unsere „Ärzte“ sind dabei die Wälder, Blätter, Bäche, Vögel, Waldbewohner, Steine, Stiele, Äste.. unser ständiger Begleiter unsere Seele, der wir an diesem Tag besonderes Gehör schenken möchten. Wir lassen die Seele sprechen, dürfen frei sein, das zu sein, was wir wirklich sind. Gerade im Draußen, in der Natur wirst du angehalten ins Hier und Jetzt zu kommen, dem einzigen und immerwährenden Moment. Sei gewiss: Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen. Wir lassen uns leiten vom Wechselspiel des kommunikativen Austauschs und der bewussten Stille. Wir betrachten die Blätter, fühlen das Wasser, hören das Rascheln der Bäume und geben uns dem Leben hin, in liebevoller Achtsamkeit und Dankbarkeit dem Leben gegenüber. Das Leben ist ein Berg, ich lade dich ein, ihn zu erklimmen!


„Am Ziele meiner Wünsche werde ich eines vermissen: mein Wandern zum Ziel!“

Das rote Zelt

  • Frauenkreis offen für alle Frauen und Mädchen
  • 1x monatlich
  • Unkostenbeitrag 25-40€ (nach eigenem Ermessen)
  • jeweils von 18-22 Uhr
  • inkl. gemeinsames Essen & Getränke (alles Bio bzw. demeter)
  • Um Voranmeldung wird gebeten
  • max 10 Personen
  • schön wäre es, wenn du in Rottönen gekleidet erscheinst (kein Muss)

Voranmeldung

“The connections between and among women are the most feared, the most problematic, and the most potentially transforming force on the planet.“

(Adrienne Rich, Autorin und Dozentin)


Das rote Zelt – the red tent

Sehnst du dich nach einem Raum, in dem du einfach Du SEIN kannst, ohne eine Rolle erfüllen zu müssen, zu funktionieren, eine Maske aufzusetzen oder für andere da zu sein? Nur für Dich? Wie wäre es, wenn es einen solchen Raum für dich gäbe, in dem du vollkommen zur Ruhe kommen und all die Teile wiederfinden kannst, mit denen du dich weiblich, lebendig, vollkommen, sinnlich und empfänglich fühlst?

Angelehnt an die alten Mondhütten der Frauen erschaffen wir im Roten Zelt einen Kreis für ein neues Miteinander unter Frauen. Wir erinnern uns an altes, zyklisches Wissen, erwecken die weibliche Urkraft und Körperenergie und (wieder), entdecken uralte, lange vergessene Sehnsüchte. Lass die Weisheit des Kreises wirken, die Kraft des roten Zeltes. Im roten Zelt beziehen wir unseren Körper, unsere Sinne, unsere Wut, unsere Stärke und unsere physische Schönheit mit ein und umarmen sie. Wir ehren unsere Mondzeit (die monatliche Blutung), die Menopause, unsere Kinder, den Schlamm der Erde und ihre verschiedenen Jahreszeiten, unser Bedürfnis nach Versenkung und unser Bedürfnis, uns auszudrücken und mitzuteilen. Unsere Praktiken, Übungen und der tiefe Austausch im roten Zelt lehren uns, in unserem erwachten Herz vollkommen präsent zu sein, während wir gleichzeitig unsere Kinder aufziehen, den Haushalt organisieren, den Kompost umschichten, Lippenstift auftragen und Wein in teuren Restaurants genießen.


Ablauf

Wir beginnen stets mit einem Eröffnungskreis von etwa 10-15min, in dem wir eintauchen, den Alltag hinter uns lassen, ein paar tiefe Atemzüge nehmen und uns in die Stille hinein versenken lassen.

Der weitere Ablauf bilden verschiedene Themenabende und Übungen wie z.b:

  • Tiefes Nähren (sich selbst nähren/Tanz/Tiefenentspannung)
  • Im Fluss des Moments (Raum geben/Musik/Achtsamkeitsübungen)
  • Hingabe (Erdungspraktiken/Wurzelchakrameditation etc)
  • Das Geheimnis des Mutterschoßes (Im Körper präsent werden/sich miteinander verbinden)
  • Körperhass und Körperliebe (Bewerten und Vergleichen/abschütteln der Energie/Anerkennungsübungen)

uvm….

Den Abschluss bildet stets ein Schlusskreis von etwa 10min. Nach dem roten Zelt besteht die Möglichkeit, den Abend bei einem gemeinsamen Essen ausklingen zu lassen.


Was wir nicht sind…
Wir sind keine Selbsthilfegruppe und auch kein Kaffeeklatsch. Das rote Zelt ist nicht der Ort, an dem wir unsere Wunden bearbeiten, uns analysieren, Probleme lösen, uns über unsere Liebsten beklagen, unsere Süchte heilen oder die Geschichten unserer Persönlichkeiten miteinander teilen. Viele Selbsthilfegruppen oder Heilkreise konzentrieren sich vorallem auf die Persönlichkeit. Unser rotes Zelt ist in gewisser Weise un-persönlich, da sie den Fokus auf das höhere unbegrenzte Wesen unseres wahren Selbst richtet. Wir konzentrieren uns nicht so sehr auf unsere Identität als voneinander getrennte Frauen, sondern auf die ganze Gruppe als ein weiblicher göttlicher Körper. Wir unterscheiden uns genau dadurch von anderen Gruppen, dass wir das rote Zelt von individuellen Aufarbeitungsprozessen und dem Mitteilen unserer Geschichten frei halten. Anstatt über unseren Schmerz zu reden, drücken wir ihn mit unserem Körper aus, sind authenthisch mit dem Schmerz, erschaffen Nähe und gegenseitiges Nähren, Wege, die jenseits von Worten liegen, auf denen du entdecken darfst, dass diese unendlich viel erfüllender und nährender sind, als die verbale Ebene des Austauschens und Analysierens. Dennoch heißt das nicht, das wir von Selbsthilfegruppen und/oder Therapie abraten, wenn diese nötig ist.  Es bedeutet lediglich, dass uns das rote Zelt auf andere Weise dient.


BEA

Als Attachment Parenting(dt. bindungsorientierte Eltern) Coach stehe ich dir und deinem Kind mit meinen reichen Erfahrungsschatz , Fachwissen und viel Liebe zur Seite und biete dir Beratung und Begleitung rund um

  • Natürliche Geburt
  • Stillen/ Langzeitstillen
  • Breifrei/BLW (baby led weaning)
  • Tragen (mittels Tragetuch/Tragehilfe)
  • Familienbett/Co-Sleeping
  • Windelfrei/Stoffwindeln
  • Intuitive Kommunikation mit dem Kind
  • unerzogen

50€/ Stunde

Beratung buchen


„Ein Kind kann nicht verwöhnt werden mit dem, was es wirklich braucht.“

(Jesper Juul, Familientherapeut)


2015 gründete ich den Verein

BEA –  Bindungsorientierte Elternschaft Allgäu

Bis zum Jahr 2017 fanden dahingehend 2x monatlich Treffen statt. Nach langer, reiflicher Überlegung und Umzug in neue Räumlichkeiten habe ich mich dazu entschieden, die BEA-Treffen bis auf Weiteres nicht mehr durchzuführen. Ich möchte mich auch in diesem Bereich verstärkt der Beratung und Begleitung rund um Themen der bindungsorientierten Elternschaft widmen. In allen Fragen und Belangen rund um die bedürfnisorientierte, unerzogene Beziehung zu deinem Kind bin ich als AP-Coach und Begleiterin für euch da.


Infos zur Beratung

  • Die erste Stunde berechne ich voll, danach halbstündlich.
  • Skype/Zoom/Telefonberatung ist ebenfalls möglich.
  • Gerne komme ich auch zu Euch nach Hause. (Hierbei fällt eine zusätzliche Anfahrtsgebühr von 0,50€/km an).
  • Wer einen Koki Gutschein besitzt kann diesen gern bei mir einlösen.

Gut zu wissen!
In einigen Fällen sind die Kosten – z.b für die beratende und begleitende Tätigkeit im Wochenbett- auch über die Haushaltshilfe der Krankenkasse abrechenbar. Inwieweit die Kosten dort übernommen werden, bitte selbst bei der Kasse erfragen.


Zum Thema Attachment Parenting habe ich im Salve- Dein Gesundheitsmagazin einen Artikel veröffentlicht. Wer mit dem Begriff oder dem Thema an sich noch nicht sehr viel anfangen kann, darf sich hier gerne einmal näher informieren. Viel Spaß beim Lesen!

Artikel lesen